l

Das erwartet Sie:

Inhalte » Über mich » Termine 2017/2018» Downloads » KABC-II Schulungen »

Die Fortbildungen helfen Ihnen, Testverfahren für Kinder und Jugendliche korrekt anzuwenden. Die Seminare sind praxisorientiert, theoretische Konstrukte zur Testtheorie stehen nicht im Vordergrund.

Sie lernen, die Ergebnisse im Zusammenhang zu sehen mit Auffälligkeiten der Kinder und Jugendlichen (Lernschwierigkeiten, oppositionelles Verhalten, (Schul-) Angst, Selbstwertproblematiken, Über- bzw Unterforderung, auditive Verarbeitunsprobleme usw). Ein Schwerpunkt der Seminare ist die Interpretation von Testergebnissen.

Zielgruppe sind hauptsächlich SonderpädagogInnen sowie PsychologInnen und ähnliche Berufsgruppen. Im Rahmen der Inklusion gewinnen die Fortbildungen auch für Regelschullehrkräfte an Bedeutung, da die Zusammenarbeit mit SonderpädagogInnen enger wird und Kinder mit sonderpäd. Förderbedarf zunehmend in Regelschulen unterrichtet werden. Interessierte RegelschullehrerInnen sollten vor der Teilnahme bitte folgende Hinweise für RegelschullehrerInnen lesen. Für Laien (Personen, die nicht beruflich mit Kindern arbeiten) sind die Fortbildungen nicht geeignet.

2017 kosten die zweitägigen Fortbildungen 144 Euro inkl. Skript. KABC-II Schulungen (eintägig) kosten 85 Euro.
Fortbildungskosten können von der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Dies gilt für alle Kosten im Zusammenhang mit der Fortbildung (Anreise, Verpflegung etc.). Sie erhalten neben der Rechnung eine Teilnahmebescheinigung mit ausgewiesenen Inhalten der Fortbildung.
Infos zweitägige Seminare » Seminarleiter » Downloads » Termine KABC-II Schulungen» Überblick Seminare 2017 »

Seminare

Das Konzept:

In mehreren Städten in Deutschland finden jährlich zweitägige Seminare statt, hinzu kommen spezifische Schulungen zur KABC-II (eintägig). Das Durchführen der Seminare resultiert aus der jahrelangen diagnostischen Arbeit in einem Sozialpädiatrischen Zentrum in Hamburg.

Es wird nicht nur vermittelt, wie die Verfahren korrekt durchgeführt werden, sondern auch, wie man die Tests als Medium nutzen kann, um ins Gespräch zu kommen und wie man ohne großen Aufwand 'zwischen den Zeilen' erfährt, was die Sorgen und Probleme der Kinder sind. Ein kritischer Umgang mit Zahlen (z.B. IQ Werten) ist fester Bestandteil der Fortbildungen, ebenso eine Abwägung von Nutzen, aber auch Grenzen standardisierter Testverfahren. Hinweise für die Darstellung von Testergebnissen in Gutachten gehören zum Seminar ebenso wie Hinweise auf mögliche Ableitungen von Stärken und Schwächen aus Testergebnissen. Da viele Kinder bereits getestet worden sind, sollen vorliegende Testergebnisse anhand von vielen Fallbeispielen erläutert werden, so dass die Fortbildungen für alle im pädagogischen Bereich Tätigen interessant sind, die Testergebnisse angemessen "lesen" müssen. Besonderheiten bei der Testung von geflüchteten Kindern mit normierten Verfahren werden in einem eigenen Exkurs referiert.

Die Seminare finden in einer Mischung aus Vortrag (mit Beamer), Übungen und Kleingruppenarbeit statt. Bestandteile eines Seminars sind ein Skript und eine Teilnahmebestätigung.. TeilnehmerInnen steht der Download-Bereich mit weiteren Erläuterungen, Auswertungstools, Formulierungsvorschlägen für Gutachten etc. gratis zur Verfügung.

Der günstige Teilnahmepreis erklärt sich aus dem minimalem Verwaltungsaufwand. Sie können sich online anmelden und erhalten über E-Mail eine Bestätigung (selbstverständlich ist auch ein Schriftverkehr über die Post möglich). Haben Sie Fragen, mailen Sie bitte oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Sie können auch anrufen oder faxen und erhalten umgehend Antwort. Unser Büro ist täglich bis 17 Uhr zu erreichen unter 05194 471 3090.

Seminare 2017/2018 (ohne ausgebuchte):